Downloads

RZ Referenz Marienhospital Stuttgart PDF, 303 kb   download  
 
 

Merkliste (0)

 
 

Referenzen

 
 
 

Marienhospital Stuttgart

Effiziente Bodenbelagssanierung bei laufendem Krankenhausbetrieb

  • Gebäudetyp: sonstige
  • Belagsart: Elastische Bodenbeläge
  • Technische Lösung: Versiegelung Elastische Bodenbeläge
  • Marke: RZ
  • Ort: 70027
  • Land: Deutschland

Im Marienhospital Stuttgart wurden 1.200 m2 Bodenfläche mit der Permanentversiegelung RZ Turbo Protect fachgerecht saniert. Die Boden und Reinigungsspezialisten von RZ konnten dem Betreiber damit eine langfristige Alternative zur kostenintensiven Neuverlegung der Böden bieten. Anstelle von sechs Wochen verringerte sich der Zeitaufwand zudem auf 14 Tage.

Die Anforderungen an Bodenbeläge in Krankenhäusern und klinischen Einrichtungen sind äußerst vielseitig. Neben strengen Hygienevorschriften spielen Robustheit, Reinigungsfreundlichkeit und Unempfindlichkeit gegenüber Desinfektionsmitteln eine große Rolle. Zudem müssen bei Renovierungsmaßnahmen im Gesundheitswesen wirtschaftliche Aspekte und Zeitdruck berücksichtigt werden. Auf der chirurgischen Station im Stuttgarter Marienhospital entschied man sich deshalb für eine professionelle Effektiv-Grundreinigung und Versiegelung der ansonsten intakten Beläge. Das Marienhospital in Stuttgart zählt zu den größten Kliniken der Landeshauptstadt. Die Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul eröffnete bereits 1890 im Marienbau ein Krankenhaus mit zunächst 90 Betten. Neben diesem Neorenaissance-Gebäude als Wahrzeichen des Hauses entstanden seither zahlreiche bauliche Erweiterungen. Zur Klinik gehören heute mehrere Gebäude, die ständig den modernsten medizinischen und baulichen Erfordernissen angepasst werden. Im Gebäude St. Paul, in dem unter anderem verschiedene chirurgische Abteilungen untergebracht sind, stand im Rahmen von Renovierungsmaßnahmen 2011 auch der Boden auf dem gesamten zweiten Geschoss auf dem Programm.

Schnelle und effiziente Sanierungsmaßnahmen gefragt

Nach einem Ortstermin mit dem ausführenden Bodenleger, der Firma Engelhardt aus Stuttgart, empfahlen die Reinigungsspezialisten von RZ eine professionelle Bodenbelagssanierung anstelle eines kompletten Ausbaus und einer Neuverlegung der Linoleumbeläge. Das nach wie vor für den Einsatz im Krankenhaus geeignete Linoleum war vor zehn Jahren verlegt worden, jedoch nicht von Anfang an mit einer Schutzschicht ausgestattet. Dies machte den Boden anfällig gegenüber der besonderen Beanspruchung durch Besucher, Personal und Patienten sowie durch Rollbetten, Desinfektionsmittel und Chemikalien. Auch die Ergebnisse der üblichen Unterhaltsreinigung verschlechterten sich mit der Zeit. Kratzer, Gebrauchs- und Laufspuren wurden sichtbar. Sowohl aus optischen als auch aus hygienischen Gründen war eine komplette Belagssanierung mit Langzeitschutz erforderlich, die den Boden langfristig beanspruchbar, hygienisch sauber und wertvoll erhält.

Zeit- und Kostenersparnis überzeugt

Während bei einer Neuverlegung mit vier bis sechs Wochen Betriebsunterbrechung gerechnet werden muss, nahm die Grundreinigung der 1.200 m2 Fläche und die anschließende Neubeschichtung mit dem 2-Komponenten- Versiegelungslack RZ Turbo Protect nur 14 Tage in Anspruch. Zunächst wurde der wasserbasierte RZ Effektiv-Grundreiniger aufgetragen, der mühelos jahrelange Pflegefilme, metallsalzverstärkte Pflegemittelaufschichtungen und hartnäckige Verschmutzungen entfernt. Das Produkt selbst ist laugen- und säurefrei. Bereits nach 15 Minuten quellen alte Beschichtungen auf, die nach maschineller Grundreinigung unter Verwendung von RZ Sanierpads entfernt werden. Eine besondere Herausforderung war die Entfernung von Resten eines Neoprene-Kontaktklebers, der seit der Verlegung vor zehn Jahren auf den Sockelleisten sichtbar wurde. Sie gelang durch den arbeitsintensiven Einsatz spezieller Sanierpads und Bürsten, sodass der Boden optimal für die Einpflege mit RZ Turbo Protect vorbereitet war. Der lösemittelfreie 2-Komponenten-Lack wurde zweimal mit Rollenwalzen aufgetragen, was nicht nur für ein gleichmäßiges Erscheinungsbild des elastischen Belags sorgt, sondern auch für eine lange Haltbarkeit des strapazierfähigen elastischen Schutzfilms. Die Permanentversiegelung macht den Boden mehrfach haltbarer als eine herkömmliche Beschichtung und ist chemikalienbeständig nach DIN 68861 18 und schweiß- und speichelecht nach DIN 51180. „Eine gelungene Vorgehensweise, die zu einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis geführt hat, bei dem Funktion, Optik und Wirtschaftlichkeit gleichermaßen gewährleistet sind“, kommentiert Thomas Forstner, stellvertretender technischer Leiter im Marienhospital. Die Zusammenarbeit der Fachleute von RZ und der Bodenleger ersparte dem Auftraggeber nicht nur Kosten, sondern auch Zeit und die Unannehmlichkeiten einer umfassenden Bodenbelagsneuverlegung. Die Sanierung dieses Bereichs im Marienhospital konnte somit sehr effizient und zielgenau durchgeführt werden.

Downloads

RZ Referenz Marienhospital Stuttgart PDF, 303 kb   download